Direkt, unkompliziert, authentisch, klar, ansprechbar, nah und vor allem: VOR ORT

Mit einem Rollenden Kloster - meinem "Gotteshaus" - bin ich, Br. Gabriel, seit Pfingsten 2021 unterwegs in Deutschland. Ihr findet mich auf verschiedenen Events, in einer Innenstadt, auf dem Campingplatz, am Hafen, in Kirchen, auf der Straße, im Cafe .... überall dort, wohin ich "gerufen" werde.                                                                                                                

Mit mir kommt die Kirche zu Euch:                                                               

zu Menschen, die etwas Neues ausprobieren wollen,       

die eine Kirche ungern betreten, 

 zu denen, die Gott auf der Straße begegnen möchten,                             

in Euer Leben und Euren Urlaub,                                                                       

zu denen, die glauben vielleicht von Gott und den Menschen verlassen zu sein,

zu denen, die mich mit meinem mobilen Kloster rufen,

 

zu allen, die Lust haben mich und meine Begleiter zu treffen.

... mit Bruder Gabriel OFM



------------------------------------ T ------------------------------------------------>

2. Advent - die zweite Kerze brennt

 

Advent heißt Ankunft.

Du musst dich auf den Weg machen.

UnTerwegs  brauchst du Schutz, Begleitschutz.

Gott breitet über dir seine schützende Hände aus.

Das T-Kreuz, ein Segens-, ein Heilszeichen für dich und andere.

 

Franziskus hat das T sehr gerne benutzt.

T: kleinste Buchstabe im griechischen - letzte im hebräischen Alphabet.

Der hl. Franziskus wollte der Letzte, der Kleinste und bei den Letzten sein.

So ist das T-Kreuz zu einem  franziskanischen Erkennungszeichen geworden. 

 

Sei gesegnet unTerwegs!

Werde zum Segen unTerwegs!

Gott ist mit dir auf dem Weg zum Ziel, 

UnTerwegs zu deinem und seinem Ziel.

1. Advent - die erste Kerze brennt

 

Advent heißt Ankunft.

Wer ankommen will, muss erst einmal losgehen.

Losgehen heißt sich auf den Weg machen,

sich in Bewegung setzen,

einfach unTerwegs sein.

 

Nimm deine Umwelt wahr!

Nimm die Menschen um dich wahr!

Nimm wahr, was und wer dir begegnet!

Nimm wahr, was Gott dir unterwegs schenkt!

 

 Der Weg ist nicht das Ziel.

Aber ohne Weg kommst du nicht ans Ziel.

Dein Weg ist ein ganz wichtiges Stück zu deinem Ziel.

Sei zielstrebig, bleib auf dem Weg, um dein Ziel zu erreichen!

--------------------------------------------------------------------------------------->

Advent - eine heilige, eine gute Zeit

 

Wir sagen euch an den lieben Advent.

Sehet, die erste Kerze brennt.

Wir sagen euch an eine heilige Zeit.

Machet dem Herrn die Wege bereit.

Freut euch, ihr Christen, freuet euch sehr! Schon ist nahe der Herr.     

 

Wir sagen euch an den lieben Advent.

Sehet, die zweite Kerze brennt.

So nehmet euch eins um das andere an,

wie auch der Herr an uns getan.

Freut euch, ihr Christen, freuet euch sehr! Schon ist nahe der Herr.     

 

Wir sagen euch an den lieben Advent.

Sehet, die dritte Kerze brennt.

Nun tragt eure Güte hellen Schein

weit in die dunkle Welt hinein.

Freut euch, ihr Christen, freuet euch sehr! Schon ist nahe der Herr.     

 

Wir sagen euch an den lieben Advent.

Sehet, die vierte Kerze brennt.

Gott selbst wird kommen, er zögert nicht.

Auf, auf, ihr Herzen, und werdet licht

Freut euch, ihr Christen, freuet euch sehr! Schon ist nahe der Herr.   GL 223




Kontakt

Bruder Gabriel Zörnig

on Tour!

 

Tel: +49 174 77 11 82 4

 

 

gabriel.zoernig@franziskaner.de

Schreib doch mal!

Hast Du einen Wunsch, eine Frage, ein Gebetsanliegen, ... oder Du benötigst  ein vertrauliches Gespräch, möchtest ein Sakrament empfangen oder einfach unsere Zeit - dann schreibt uns doch einfach. 

 

Innerhalb eines Tages wirst Du Antwort bekommen!

Wichtige Info für Dich:  Ich als Priester, ebenso wie alle potentiellen Mitarbeiter in meiner Begleitung unterliegen der Schweigepflicht.

 

Also, los geht´s! Wir freuen uns auf Dich und Deine Ideen und Anliegen.